Alerion ist seit zwanzig Jahren erfolgreich als Beratungsfirma tätig. Den runden Geburtstag feiern wir am 8. September 2012 mit Kunden, Freunden und Mitarbeitenden. Wir blicken stolz auf eine erlebnisreiche Wachstumsgeschichte in der Schweiz und in Deutschland.

Im Jahr 1992 gründet Bruno Schulze die Firma ILP GmbH, den frühen Vorläufer der heutigen Alerion Consult AG. Er schafft die Grundlagen für vieles, was Alerion bis heute ausmacht: Organisationsentwicklung, Beratung und der Einsatz systematischer Analyse-Tools der Firma Persona Global, ein Seminarangebot mit der inhaltlichen Besonderheit “Lehrgang zum Mentaltrainer”. Zu den namhaften Kunden, die der kleinen, aufstrebenden Firma ihr Vertrauen schenken, gehören u.a. Audi, Deutsche Postbank, Julius Bär und Henkel Chemicals.

Unternehmertum und Wachstum

1998 nimmt die Firma eine Struktur an, die in etwa der heutigen Gesellschaft entspricht. Es gibt die Alerion Consult AG in der Schweiz und die Alerion Consult GmbH  in Deutschland. Was früher ILP war, wird das Trainingscenter, in dem Seminare in Ergänzung zu Beratungsprozessen angeboten werden. Zehn Mitarbeitende setzen sich für einen wachsenden Kundenstamm ein. Die Firma arbeitet u.a. für Deutsche Telekom, BAT British American Tobaco, Coop Bildungszentrum, UBS, Rentenanstalt Swiss Life und Valiant.

2003 kristallisiert sich auch organisatorisch ein Beratungsschwerpunkt im Gesundheitswesen heraus. Alerion Health Care wird als eigenständige Gesellschaft mit Sitz in Essen gegründet. Insgesamt beschäftigte die Alerion Group damals um die 35 Mitarbeitende. Alerion gründet und beteiligt sich am Klinikkonzern Ategris sowie an der IT-Firma GHX in Düsseldorf. Der heutige Verwaltungsratspräsident Peter Elmer tritt 2004 in die Firma ein. Der Kundenstamm wächst weiter und umfasst u.a. Emmi, Jelmoli, Migros Genossenschaftsbund und Dätwyler.

2007 zügelt die Firma in der Schweiz an die heutige Adresse, in die Schutzengelstrasse in Baar, in ein Quartier namens Paradies! Unternehmerisch und strukturell ändert sich etwas, denn die Alerion-Chefs entscheiden sich für den Verkauf der Firmenbeteiligungen GHX und Ategris und der Tochterfirma Alerion Health Care. Die Neupositionierung rückt nach erfolgreichen Zeiten im Gesundheitswesen jetzt vor allem Banken und Finanzdienstleister in den Mittelpunkt. Das spiegelt sich auch in der Kundenliste, in der nun Namen auftauchen wie Aeris Capital, Bank Vontobel, Basler Versicherungen, BHW Holding und Coutts Bank.

Fit und beständig

Während die Finanzmarktkrise die Bankenwelt erschüttert, hält Alerion in schlanker Struktur unverändert am Strategie-Kurs fest. Vielleicht bewähren sich auch Tugenden, die die Menschen bei Alerion auszeichen: “Total Commitment” ist unser Motto. Hinzu kommen Ausdauer, Leidenschaft und eine gewisse Sportlichkeit (Bruno Schulze ist schon damals Ausdauersportler und nimmt in den Folgejahren, teils auch mit Mitgliedern des Teams und einzelnen Kunden, am Gigathlon teil). In der Zeit zwischen 2009 und 2010 arbeitet das Team u.a. für Kunden wie Entris Banking, Clientis AG, Raiffeisen Schweiz, AMAG und die Swissregiobank.

“…und weiter geht die wilde Fahrt”

Unser fröhlich-motiviertes Jahresmotto 2012 prägt das Geschehen und die Stimmung bei Alerion. Wir freuen uns über viele spannende Projekte, langjährige Kundenbeziehungen und herausfordernde Aufgabenstellungen. Die Arbeitsbelastung ist nicht selten hoch (besser so als anders!), und unser Ehrgeiz gilt unverändert hoher Qualität bei sportlichen Zeitplänen.

Das Team von Alerion Consult bedankt sich bei seinen Kunden für das Vertrauen! Allen, die zu zwanzig Jahren erfolgreicher Firmengeschichte beigetragen haben, danken wir für ihren Einsatz, ihre Kreativität und Energie!