Donnerstag, 02.04.2020 – Effizienz ist eine Tyrannei – es lebe die Effektivität!

Zu Hause bleiben muss jetzt sein. Punkt! Auch wenn es sich langsam zieht. Eigentlich ist es tragisch: Wir können uns eine „Verlangsamung“ wortwörtlich nicht mehr leisten.

Die Wirtschaft muss Löhne zahlen und finanziellen Verpflichtungen nachkommen, die sie sich bereits heute aus der Zukunft gegönnt hat (Kredite). Die Bevölkerung kommt nach nun 2 Wochen zu Hause bereits an ihre psychischen Grenzen.

Wir haben uns also eine beschleunigte Welt erschaffen, aus der wir nicht mehr entfliehen können. Nicht mal mehr ungewollt.

Es gibt keine Ruhephasen mehr, resp. diese können durch uns gar nicht mehr als Energiespender genutzt werden. Haben wir in der Eile des Lebens einfach verlernt.

 

Pause vom Homeoffice

Der Kurs in „Achtsamkeit“ – im Outlook als Termin 2. Priorität für 1 Stunde geblockt – wird uns aber bestimmt helfen. Mir wird immer klarer:

Effizienz ist eine Tyrannei – es lebe die Effektivität!

Wir sollten uns die Zeit schlicht einfach wieder nehmen. Und vor allem sollten wir diese Zeit nutzen, um die richtigen Dinge zu tun und nicht, um die Dinge unhinterfragt immer richtiger zu tun. Ein Unterschied – aber entscheidend.

Apropos dazu: Eine Zahl, die sich mir in den letzten Tagen in den Kopf gebrannt hat. Amazon hat in den letzten 2 Wochen rund 100 Mia. Euro an Wert zugelegt. In der Schweiz wurden bisher gegen 7 Mia. an Krediten vergeben. Ein Mann, ein Unternehmen vs. 8 Mio. Menschen, ein Land.

Wohl bekomm’s.

Ein Beitrag von Patrick Widmer

Patrick Widmer - Alerion Consult AG