«Horizontal» wird in Zukunft zu einem massgeblichen Stichwort in der organisationalen Struktur. Zwar reden Unternehmen seit Jahrzehnten über Vernetzung, laterales Denken aufbrechen der Silos und natürlich seit kürzerer Zeit vor allem über Digitalisierung. Trotzdem ist es nur den allerwenigsten Unternehmen gelungen, diese Ansätze auch in der Praxis zu realisieren.

Kundenprozess Strategiecheck

Besonders schmerzhaft mussten das viele Unternehmen mit dem Lockdown erleben.

Um unternehmerisch verantwortungsvoll zu handeln und dabei kundenorientiert zu bleiben war eine horizontale Vernetzung «End 2 End» unabdingbar.

Tradierte Unternehmen mit klassischen Strukturen, die oft aus den tiefen 1950er Jahren stammen, hatten kaum eine Chance, ihren Betrieb entsprechend runter zu fahren und werden erneut ein grosses Problem im Rump-up-Prozess haben, denn Information, Innovation, Digitalisierung, Agilisierung und ganz besonders Kundenprozesse laufen alle horizontal durch das Unternehmen und können nicht von «einem Silo» alleine gelöst werden.

Die gute Nachricht: Unternehmen habe jetzt die Möglichkeit disruptiv zu handeln und ihre Prozesse entsprechend anzupassen. Dinge die vor der Corona-Krise undenkbar waren, wie «Meetings via Skype, Teams, Zoom…» haben plötzlich funktioniert, Home-Office klappt plötzlich an vielen Orten, wo es früher undenkbar war. Die Chance liegt nun darin, diese Veränderungen im Unternehmen systematisch und strategisch weiter zu entwickeln.

Dabei steht «der Kunde» immer im Mittelpunkt des Denkens und damit verknüpft immer die Fähigkeit des Mitarbeitenden, sich horizontal vernetzt in der (virtuellen) Organisation zu bewegen.

Der organisationale Denkprozess muss also konsequent und strategisch vom Kunden hergedacht sein und nicht wie so oft über die «innere Effizienz». Jetzt ist auch eine gute Zeit dafür, um «Selbsterhaltungsaktivitäten» im Unternehmen konsequent durch Wertschöpfung zu ersetzen.

Unternehmen müssen nach Corona nun also in der Lage sein, Wertschöpfungsprozesse vom Kunden her zu realisieren. Horizontale Prozesse sind Voraussetzung aber auch Rahmenbedingung, damit das gelingen kann. Zugegeben, das ist kein einfacher Weg, aber wer ihn schafft, wird zu den Gewinnern nach Corona gehören.

 

Ein Beitrag von Bruno Schulze

Bruno Schulze